Personen

A | B | C | D | E | F | G | H | K | L | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Z |

A

B

C

D

E

F

G

H

K

L

M

N

O

P

R

S

T

V

W

Z

Georg Friedrich Wilhelm Kapp

20.02.1794, Bayreuth

29.01.1878, München


 

Akademischer Grad

Dr.phil.:


Lebenslauf

Vorbildung (Theologiestudium in Erlangen): 1811 – 1815, Erlangen

Beruf (Vikar bei seinem Vater in Bayreuth): 1816 – 1817, Bayreuth

Beruf (Verweser der 1 Pfarrstelle der Stadtkirche in Bayreuth): 1817 , Bayreuth

Beruf (Pfarrer in Kulmbach): 1820 – 1827, Kulmbach

Beruf (4. Pfarrstelle bei der Stadtkirche Bayreuth): 1827 – 1828, Bayreuth

Beruf (3. Pfarrstelle bei der Stadtkirche in Bayreuth): 1828 – 1838, Bayreuth

Beruf (Leitung des Kreisscholarchats in Oberfranken): ca. 1833 – 1841, Bayreuth

Beruf (Mitglied des Konsistoriums in Bayreuth): 1838 – 1841, Bayreuth

Beruf (Mitglied des Konsistoriums in Bayreuth): 1841 – 1845, Ansbach

Beruf (1. Konsistorialrat in Bayreuth): 1845 – 1849, Bayreuth

Beruf (Oberkonsistorialrat in München bei der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern): 1849 – 1852, München


Werke

Literatur: Grundsätze zur Bearbeitung evangelischer Agenden ; mit geschichtlicher Berücksichtigung der früheren Agenden ; ein kritischer Beitrag zur evangelischen Liturgik
– , Erlangen


Genealogie