FrankenBiografie

Hugo Herman, Freiherr von

1817, Würzburg

1890, Ansbach

1890, München

 

Kurzbiografie

Am 30.12.1817 wurde Hugo Freiherr von Herman in Würzburg geboren. 1829 war er Page an der K.B. Pagerie in München. 1835 wurde er zum K.B. Edelknaben. Herman studierte von 1836 bis 1840 Jura in Erlangen. Anschließend wurde er k.b. Kammerjunker. Im gleichen Jahr wurde er Praktikant (ä.O.) beim Landgericht Nürnberg. 1843 trat er eine Stelle als Praktikant bei der Regierung von Oberbayern, Kammer des Innern, Rechtskommissariat, an. Zunächst war er hier Akzess, später Akzessor. Am 6. Juni 1847 wurde er provisorischer Regierungssekretär bei der Regierung der Oberpfalz und von Regensburg, Kammer des Innern. Ab 1847 war er in verschiedenen Positionen des Staatsministeriums des Innern für Kirchen- und Schulangelegenheiten zuständig. Regierungspräsident von Oberfranken war er ab 16. Oktober 1873. Ab 16. Februar 1876 war er in gleicher Funktion für Oberbayern tätig. Am 30. Dezember 1878 wurde ihm das Komturkreuz des K. K. Verdienstordens vom Hl. Michael verliehen, am 9. Dezember 1880 das Großkomturkreuz des Verdienstordens der Bayerischen Krone. Am 1. Januar 1880 wurde er Regierungspräsident von Mittelfranken. Ab 25. Oktober 1887 stand ihm die Anrede "Exzellenz" zu. Herman starb am 25. Juli 1890 in Ansbach und wurde in München beigesetzt.


Adelsprädikat

von:


Adelstitel

Freiherr:


Ehrungen/Auszeichnungen

Komturkreuz des K. Verdienstordens vom Hl. Michael: 1878

Großkomturkreuz des Verdienstordens der Bayerischen Krone: 09.12.1879

Exzellenz: 25.10.1887


Lebenslauf

Beruf (Page an der k.b. Pagerie in München): 1829 – 1836, München

Beruf (k.b. Edelknabe): 1835 , München

Vorbildung (Jurastudium in Erlangen): 1836 – 1840, Erlangen

Beruf (k.b. Kammerjunker): 1840 , München

Beruf (Staatskonkurs in Ansbach): 1842 – 1842, Ansbach

Beruf (Praktikant bei der Regierung von Oberbayern, Kammer des Innern, Rechnungskommissariat): 1843 – 1843, München

Beruf (k.b. Kämmerer): 1848 , München

Beruf (Oberkirchen- und Schulrat): 1860 – 1862, München

Beruf (Praktikant beim Landgericht (ä.O.) Nürnberg): 1840 , Nürnberg

Beruf (Akzess bzw. Akzessist bei der Regierung von Oberbayern, Kammer des Innern): 1843 , München

Beruf (Provisorischer Regierungssekretär bei der Regierung der Oberpfalz und von Regensburg, Kammer des Innern): 1847 , Regensburg

Beruf (Geheimer Sekretär im Ministerium des Innern für Kirche- und Schulangelegenheiten): 1849 , München

Beruf (Ministerialassessor im Ministerium des Innern für Kirchen- und Schulangelegenheiten): 1853 , München

Beruf (Regierungspräsident von Oberfranken): 1873 – 1876, Bayreuth

Beruf (Regierungspräsident von Oberbayern): 1876 , München

Beruf (Regierungspräsident von Mittelfranken): 1880 , Ansbach


Konfessionen

Evangelisch-Lutherisch: –


Zurück zur Übersicht